Informationen

Anmeldung

Den Führerscheinantrag kannst Du von unserer Homepage herunter laden! Wir helfen Dir selbstverständlich auch beim Ausfüllen! Der Antrag muss dann bei der zuständigen Verwaltungsbehörde (Stadt-, Verbandsgemeinde- oder Kreisverwaltung) abgegeben werden! Bitte daran denken, dass die Bearbeitung etwa 4-6 Wochen dauert, und erst nach vollständiger Gebührenzahlung erfolgt! Folgende Unterlagen müssen vorliegen:


• Sehtest (nicht älter als 2 Jahre, und keine Kopie!)
• Bescheinigung über die Teilnahme an einem L-S-M-Kurs
• Aktuelles Passbild (Größe 35-45 mm)
• Personalausweis oder Reisepass inklusive Meldebescheinigung

Unabhängig von der Bearbeitung des Führerscheinantrages kannst Du schon Deine Ausbildung starten. Mit Fahrstunden kannst Du etwa nach der Hälfte des theoretischen Unterrichtes beginnen. Bei Kompakt- und Ferienausbildung gelten andere Bedingungen!

Preise

Wir bieten Dir für jede von uns ausgebildete Fahrerlaubnisklasse einen Spitzenpreis und garantieren Dir eine qualifizierte und individuell auf Dich zugeschnittene Ausbildung! Regelmäßige Sonderaktionen und attraktive Rabatte garantieren ein hervorragendes Preis- Leistungs-Verhältnis! Erkundige Dich am besten jetzt und lass Dir ein persönliches Angebot unterbreiten! Die Gesamtkosten für den Führerschein setzten sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. Siehe dazu unseren entsprechenden Link zum Thema Preise.

Theoretischer Unterricht

Der Unterricht findet in jeder Fahrschule zweimal pro Woche statt!

Praktischer Unterricht


Für die praktische Ausbildung sind entsprechend der Ausbildungsklassen bis zu 12 Sonderfahrten (Überland-Autobahn-Nachtfahrten) gesetzlich vorgeschrieben! Zuvor muss jedoch eine eingehende Grundausbildung erfolgen! Diese ist jedem Schüler individuell angepasst! Eine geringere Grundausbildung ist nur im Einzelfall bei hervorragenden Leistungen des Schülers möglich und muss auf Anfrage der Behörden begründet werden! Der Durchschnittsfahrschüler benötigt laut Statistik 38,6 Fahrstunden bis zum Bestehen der Fahrerlaubnisprüfung! Genaueres findest Du im Link „Unterricht“! Selbstverständlich holen wir Dich zu Hause, an Deiner Schule oder Deiner Arbeitsstelle ab!

Wichtig!!! Solltest Du mit Deinem Fahrlehrer nicht zufrieden sein, bitte ich um umgehende Mitteilung! Ich werde die Unstimmigkeiten in Deinem Sinne klären oder Du bekommst auf Wunsch einen anderen Fahrlehrer!!!


Prüfungen

Theoretische und praktische Prüfungen erfolgen erst nach Erreichen der notwendigen Ausbildungsstunden! Anstehende Prüfungen werden grundsätzlich immer vorab mit Dir besprochen und terminlich abgestimmt! Allen Prüfungen gehen fahrschulinterne Vorprüfungen voraus! Nur so kann eine möglichst hohe Erfolgswahrscheinlichkeit garantiert werden! Bitte beachte, dass angemeldete Prüfungen auch bei Nichterscheinen bezahlt werden müssen!

Unsere Fahrschule ist für hervorragende Prüfergebnisse bekannt, und garantiert von der ersten bis zur letzten Fahrstunde eine angstfreie, antiautoritäre und freundliche Ausbildung! Zu allen Prüfungen wirst Du selbstverständlich abgeholt und anschließend wieder nach Hause gefahren! Da der genaue Prüfungsablauf schon Tage zuvor feststeht, wird Deine Wartezeit niemals länger als 90 Minuten sein! Somit hält sich auch die Zeit des „Verrücktmachens“ in Grenzen! Weiterhin steht Dir während der Wartezeit ein Mitarbeiter der Fahrschule zur Seite.

Theoretische Prüfung

Die theoretische Prüfung findet Montags bis Mittwochs statt! Selbstverständlich begleiten wir Dich zu diesen Terminen und erledigen alle erforderlichen Formalitäten. Um einen reibungslosen Ablauf zu garantieren, bieten wir Dir im Voraus verschiedene Termine und Uhrzeiten an. Im Einzelfall kann ggf. auch eine Audioprüfung beantrag werden!

Praktische Prüfung

Die praktische Prüfung kannst Du frühestens einen Monat vor Erreichen des Mindestalters der beantragten Fahrerlaubnisklasse und nach bestandener theoretischer Prüfung absolvieren! Die Fahrerlaubnisprüfungen dauern je nach Fahrerlaubnisklasse zwischen 45 und 75 Minuten! Der Prüfer bewertet nach einer sog. Abfahrkontrolle Deine praktischen Fähigkeiten im Stadt-, Überland- und Autobahnverkehr! Kleinere Fehler (z.B. "Abwürgen des Fahrzeuges" etc.) dürfen vorkommen, größere Fahrfehler (z.B. Rotlichtverstoß, Vorfahrtmissachtung etc.) und Ansammlungen mehrerer kleinerer Fehler führen jedoch zum Abbruch und Nichtbestehen der Prüfung!

Der Führerschein (in Scheckkartenform) wird erst bei Erreichen des Mindestalters ausgehändigt bzw. bis dahin bei der Verwaltungsbehörde hinterlegt! Solltest Du einer der wenigen Unglücklichen sein, die in der praktischen Prüfung Pech hatten, kannst Du nach 14 Tagen die Prüfung wiederholen!

 

 



 


 
 
  free counter